Biografie

BMH 11
Toccata Seite 1Toccata
BMH 1
Borchert Lieder Seite 1Borchert Lieder
BMH 17
Minima Seite 1Minima
BMH 19
Präludien Seite 1Präludien
BMH 15
Miniaturen (Oboe, Klarinette, Fagott) Seite 1Miniaturen (Oboe, Klarinette, Fagott)
BMH 14
Partita Seite 1Partita
BMH 4
Suite Seite 1Suite
BMH 8
Miniaturen (Klarinette, Klavier) Seite 1Miniaturen (Klarinette, Klavier)
BMH 5
Peruanische Flöte (Chor) Seite 1Peruanische Flöte (Chor)
BMH 2
Trio (Violine, Violoncello, Klavier) Seite 1Trio (Violine, Violoncello, Klavier)
BMH 9
Versuch es (Nr. 1/2 + Nr. 5/4 auch simultan an 2 Klavieren)Versuch es (Nr. 1/2 + Nr. 5/4 auch simultan an 2 Klavieren)
BMH 18
Un poco abstracto (Klavier zu vier Händen)Un poco abstracto (Klavier zu vier Händen)

Jürgen Kupfer

geboren in Gotha – nach dem Abitur Schlosserlehre im VEB Waggonbau Gotha (Facharbeiterabschluß) – 1965 bis 1969 Studium am Pädagogischen Institut Zwickau (Diplom), anschließend bis 1971 Lehrer in Gotha, gleichzeitig Abendstudium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig im Fach Komposition, ab 1970 auch im Fach Klavier – 1971 Umwandlung in ein Direktstudium – 1974 Staatsexamen, seitdem freischaffend tätig – von 1974 bis 1990 weit mehr als eintausend Musikgespräche – Dissertation an der Martin-Luther-Universität Halle („Entritualisierte musikalische Kommunikationssysteme als spezifische Qualität in der Autor – Adressat – Beziehung“) - von 1984 bis 1991 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar (Tonsatz/Gehörbildung/Werkanalyse) – 1987 und 2010 Initiierung und Durchführung der Böhner-Ehrung – 1991 Gründung des Ensembles Musica viva (zahlreiche Konzerte und Gastspiele im In- und Ausland) – im Jahr 2000 Beginn der Tonsatz-Gesamtausgabe – ab 2001 Aufführungen u.a. in New York City (UA), Tokyo (UA), Chiba (Japan), Melbourne, Adelaide (Australien), Herbin, Liuzhon, Peking (China), Puebla, Mexico City (Mexiko), Johannesburg (Südafrika) sowie in zahlreichen europäischen Ländern, ferner CD – und Rundfunkeinspielungen sowie Fernsehsendungen.

Er schrieb unter anderem (Auswahl, * noch nicht aufgeführt)

Toccata für Orchester (UA 1975, SSO Thüringen)
Konzert für Streicher (UA 1978, Philharmonie Suhl)
Kammersonate (UA 1979, SSO Thüringen)
Miniaturen für Orchester (UA 1980, Hallesche Philharmonie)
Vier Lieder für Alt, Baßbariton und Orchester (UA 1990, Dresdner Philharmonie)

"Böhner-Metamorphosen" für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester *
Konzerte für Klavier und Orchester */ Violine und Orchester * / Violoncello und Orchester *
Kammersinfonie */ Orchestersonate */ Sinfonie */ Oper *
Concertino für Violine und Streichorchester / für Klavier und Streichorchester * / Con colore für Klarinette und Streichorchester
Präludien für Violoncello, Violine*, Violine und Violoncello, 2 Violinen, Streichtrio, Streichquartett *, Violine und Klavier *, Violoncello und Klavier *
Miniaturen für Oboe / Klarinette und Klavier / Fagott und Klavier / Oboe, Klarinette und Fagott / Flöte, Violoncello und Klavier * / Bläserquintett *
Sonate für Klavier */ für Violine und Klavier */ für Violoncello und Klavier *
Klaviertrio / Streichquartett *
Toccata für Klavier / Partita für Klavier / Suite für Klavier zu vier Händen
Toccata, Interludium und Fuge für Orgel
"Ahnung der Liebe" für gemischten Chor und sechs Instrumente*
"Vier Borchert-Lieder" für Bariton und Klavier

XHTML CSS WAI-AA